MENÜ MENÜ SCHLIESSEN

Hoch Tirol

  • nur noch 6 Plätze
  • 9640HmHöhenmeter Aufstieg
  • 96kmGesamte Wegstrecke
  • 3798mhöchster Punkt
  • 6 TageDauer
  • 5/5iSchwierigkeit
  • überwiegende Wegstrecke im

Tourbeschreibung

„Hoch Tirol“  - die längste Schidurchquerung der Alpen!
Die Schiroute Hoch Tirol ist eine hochalpine Skidurchquerung der Hohen Tauern von West nach Ost. Diese führt von der westlichen Venedigergruppe durch die faszinierende Gipfel- und Gletscherlandschaft des Venedigergebietes zum Großglockner, dem ...

„Hoch Tirol“  - die längste Schidurchquerung der Alpen!
Die Schiroute Hoch Tirol ist eine hochalpine Skidurchquerung der Hohen Tauern von West nach Ost. Diese führt von der westlichen Venedigergruppe durch die faszinierende Gipfel- und Gletscherlandschaft des Venedigergebietes zum Großglockner, dem höchsten Berg Österreichs. Diese 6-tägige Tour verlangt zwar einiges an Kondition, belohnt jedoch mit täglich einem 3000er und einer reizenden Schutzhütte mit kulinarischen Schmankerln.  In Summe sind 18.480 Höhenmeter und 140 Kilometer Distanz zu überwinden. Ein Schiabenteuer der Superlative!

PROGRAMM
Um sich besser kennenzulernen, die LVS-Suche nochmals gemeinsam durchzugehen, die Taxi – Organisation zu erleichtern und die lange Woche einfach ein bisschen gemütlicher anzugehen, bieten wir die Möglichkeit an, von Hinterbichl (Prägraten/Osttirol) zu starten und direkt zur Essener-Rostocker Hütte aufzusteigen. Dies erspart uns eine lange Etappe, die gleich am Anfang stehen würde. Natürlich bieten wir aber auch die Hoch Tirol in voller Gänze an.

1.Tag „Warm up und Lawinentraining“
Treffpunkt wird mit Bergführer ausgemacht, Fahrt mit Taxi und Aufstieg (noch am Vormittag) zur Rostocker Hütte (Gepäcktransport möglich), ca. 3 Stunden Gehzeit und 700 Hm. Am Nachmittag entweder kleine Schitour oder LVS Suche.

2.Tag „Im Angesicht der Eisriesen“
Nun geht die Durchquerung richtig los! Unser Aufstieg führt uns auf den Großen Geiger (3360 m). Von hier aus können wir den Großglockner in der Ferne erblicken. Mit einer wunderbaren Firnabfahrt gehts ins Tal zur Johannishütte.

3.Tag „Die Weltalte Majestät“
Der Start des heutigen Tages ist sehr früh. Über langgezogenes, kupiertes und schließlich über vergletschertes Gelände erreichen wir den Schihochtouren - Dreitausender schlechthin, seine "Weltalte Majestät", den Großvenediger (3660 m). Die Abfahrt über das Schlatenkees, eines der beeindruckendsten Gletscher der Ostalpen führt uns ins malerische Almtal „Gschlößtal“ und schließlich zum Berggasthof Matreier Tauernhaus.

4.Tag „Einsam und überwältigend“
Dieses Mal starten wir wieder unterhalb der Waldgrenze und müssen  somit einige Höhenmeter mehr hochsteigen. Die Amertaler Höhe (2984 m) bzw. der Sillingkogel sind das erste Ziel. Nach einer kurzen Abfahrt wird wieder aufgefellt, und nach Erreichen des Sonnblicks (3088 m) steht der Abfahrt zur Rudolfshütte nichts mehr im Weg.

5.Tag „Steil hinunter und flach hinaus“
Nach einem kurzen Aufstieg zum geschichtsträchtigen Tauernübergang, des Kalser Tauern, geht es hinunter ins Dorfertal und flach hinaus bis zum Taurerwirt. Hier genehmigen wir uns ein feines Mittagessen, denn das nächste Stück wird mit dem Taxi bis zum Lucknerhaus überwunden. Ein ca. 3 stündiger Aufstieg steht uns bevor und führt uns auf die berühmte Stüdlhütte.

6.Tag „Auf den König“
Der heutige Tag hält sicherlich, was er vespricht! Die ersten zwei Stunden werden nun in „klassischer Schitourenmanier“ überwunden. Vom Schidepot am Kampl geht es nun angeseilt über den versicherten Steig auf die Adlersruhe. Nach einer Pause geht es nun weiter, immer steiler werdend ins Glocknerleitl.  Ausgesetzt, atemberaubend und doch immer bestens gesichert, erreichen wir zuerst den Kleinglockner und nach einem kurzen Abstieg in die Glocknerscharte und letztem Anstieg schließlich den Großglockner (3798 m), den höchsten Punkt unserer Schidurchquerung und zugleich auch den höchsten Gipfel Österreichs. Nach dem Abstieg zu den Schiern freuen wir uns auf die genussvolle Abfahrt zurück zum Lucknerhaus, wo die Woche gebührend abgeschlossen wird.

Auf Wunsch führen wir auch Einzeletappen dieser Gebirgsdurchquerung durch.

Voraussetzungen

Umfassende Schitourenerfahrung, Grundkondition für 1.800 Höhenmeter und sehr gute Abfahrtstechnik

Termine

  • 11.03.2023 - 17.03.2023
  • 08.04.2023 - 14.04.2023

Außerhalb der Termine von März bis Mai auf Anfrage buchbar.

Preise

  • 1 Person€ 2790 p.P.
  • 2 Personen€ 1515 p.P.
  • 3 Personen€ 1090 p.P.
  • 4 Personen€ 1060 p.P.
  • 5 Personen€ 895 p.P.
  • 6 Personen€ 800 p.P.

Inklusivleistungen

Organisation durch unser Bergführerbüro und Führung durch einen staatlich geprüften Berg- und Schiführer.

 

Leihausrüstung (Gurt, Steigeisen, Helm), Glocknerurkunde & Gipfelschnaps im Bergführerbüro

Zusatzinformationen

Eine eindrucksvolle Ski-Hochgebirgsdurchquerung mit den schönsten Gipfeln der Ostalpen – inklusive Großvenediger (3.674 m) und Großglockner (3.798 m).

 

Ausrüstung

ACHTUNG

Wir behalten uns vor die Einschätzung des Wetters sowie der Teilnehmer durch unsere geschulten Bergführer durchzuführen.