MENÜ MENÜ SCHLIESSEN

Venedigerkrone Sommer

  • 8hGehzeit
  • 1850mHöhenmeter Aufstieg
  • 19kmGesamte Wegstrecke
  • 3666mhöchster Punkt
  • 3/5iSchwierigkeit
  • überwiegende Wegstrecke im

Tourbeschreibung

Der Großvenediger und seine Trabanten. Ein Bollwerk aus Eis, Schnee und Fels.  Die Hochtour Venediger Krone - klingt nicht nur majestätisch. Sie ist es auch!

Am ersten Tag trifft man den Bergführer auf dem Defreggerhaus auf 2963m. Der Zustieg dorthin ist ohne größere Probleme alleine machbar. Am ...

Der Großvenediger und seine Trabanten. Ein Bollwerk aus Eis, Schnee und Fels.  Die Hochtour Venediger Krone - klingt nicht nur majestätisch. Sie ist es auch!

Am ersten Tag trifft man den Bergführer auf dem Defreggerhaus auf 2963m. Der Zustieg dorthin ist ohne größere Probleme alleine machbar. Am selben Abend wird die Tour besprochen und ein Materialcheck durchgeführt.

Am darauffolgenden Tag warten 5 Dreitausender darauf bezwungen zu werden. Es gibt 2 Möglichkeiten für den Start. Entweder beginnt man gegen den Uhrzeigersinn oder man startet im Uhrzeigersinn. Zweiteres ist im Hochsommer vom Wetter her, Gewittergefahr, günstiger. Denn es geht als erstes direkt auf den Gipfel des Großvenedigers 3666 m. Danach kommt das Hohe Aderle 3504 m daran. Weiter geht es auf den höchsten Berg Osttirols, das Rainerhorn 3560 m. Über einen leicht ausgesetzten Grat steigt man ab zum Gletscher der zur Schwarzen Wand 3511m führt. Über schwache Steigspuren im Kalkglimmerschiefer geht es weiter zum letzten Gipfel der Krone, der Hohe Zaun 3457 m. Anschließend geht es über das Äußere Mullwitzkees zurück zum Ausgangspunkt, dem Defreggerhaus.

Voraussetzungen

Trittsicher, sicheres Steigeisengehen, gute Kondition

Termine

    In der Hauptsaison von Juli bis September, bitte um frühzeitige Anmeldung der Tour!

    Preise

    • 2 Personen€ 355 p.P.
    • 3 Personen€ 270 p.P.
    • 4 Personen€ 225 p.P.
    • 5 Personen€ 200 p.P.
    • 6 Personen€ 180 p.P.

    Inklusivleistungen

    Organisation durch unser Bergführerbüro und Führung durch einen staatlich geprüften Berg- und Schiführer.

     

    Leihausrüstung (Gurt, Steigeisen)

    Zusatzinformationen

    Der spaltenreiche Gletscher ist nicht zu unterschätzen. Immer wieder sieht man Personen, die unangeseilt am Gletscher unterwegs sind. Für Bergführer ist ein solches Verhalten unbegreifbar und gegenüber anderen Bergsteigern, die alles richtig machen, auch sehr rücksichtslos.

    Daher vertraut auf unser Know-how und genießt die Führung, von Profis ausgeführt.

     

    Ausrüstung

    ACHTUNG

    Wir behalten uns vor die Einschätzung des Wetters sowie der Teilnehmer durch unsere geschulten Bergführer durchzuführen.