MENÜ MENÜ SCHLIESSEN

Hochgasser Nordwand

  • 7hGehzeit
  • 1220mHöhenmeter Aufstieg
  • 7kmGesamte Wegstrecke
  • 2820mhöchster Punkt
  • 4/5iSchwierigkeit

Tourbeschreibung

Die Hochgasser Nordwand bietet viele verschiede Varianten. Der Hauptgully ist die leichteste Tour, die mitten durch die Nordwand hochführt. Diese Tour ist die logische Steigerung von der Prijakt Nordrinne.

Gemeinsam mit dem Bergführer fährt man in der Früh zum Felbertauerntunnel und parkt beim ...

Die Hochgasser Nordwand bietet viele verschiede Varianten. Der Hauptgully ist die leichteste Tour, die mitten durch die Nordwand hochführt. Diese Tour ist die logische Steigerung von der Prijakt Nordrinne.

Gemeinsam mit dem Bergführer fährt man in der Früh zum Felbertauerntunnel und parkt beim Nordportal auf 1600 m. Der Zustieg startet direkt dort und führt über steiles Zustiegsgelände unter die langgezogene Nordwand. Die ersten Seillängen des Hauptgully sind steil. In kombinierter Kletterei geht es immer wieder über sehr steile Stufen. Oft klettert man an gefrorenen Graspölstern oder Styroporschnee, was das Nordwandherz höher schlagen lässt.
Der Abstieg erfolgt auf der Südseite über flaches offenes Gelände zum Felbertauern Südportal. Entweder hat man ein zweites Auto dort geparkt, oder man probiert es per Anhalter zum Nordportal.

Voraussetzungen

Sehr gute Kondition, Erfahrung im Umgang mit Steigeisen und Eispickel und je nach Route auch Eisklettererfahrung nötig.

Termine

    Von Oktober bis Mai jederzeit möglich, wenn die Verhältnisse passen.

    Preise

    • 1 Person€ 620 p.P.

    Inklusivleistungen

    Organisation und Führung durch staatlich geprüften Berg- und Schiführer

    Zusatzinformationen

    Kurzer Zustieg, von leicht bis schwer

    Die Hochgasser Nordwand bietet eine ganze Reihe an Gullies und Coloirs, die im Herbst zu einer Linienpracht heranwachsen. Durch die Kalser Bergführer wurden mehrere Linien an dieser Wand erschlossen. Drei stehen derzeit zur Auswahl. Darunter eine relativ leichte Nordwandtour, der sog. Hauptgully (700 m, bis 60°) und die schwereren Anstiege, die schon mehr Eisklettererfahrung benötigen, wie die Ben Gassa (700 m, WI5, M5/6) oder die Wurzerrinne (WI5, M5). Die Wand lässt sich super von der Felbertauernstraße am Nordportal einsehen und in überschaubarer Zustiegszeit von 1,5 Stunden erreichen. Wie am Prijakt ist auch hier der Abstieg unkompliziert.

    Ausrüstung

    Ein Ausrüstungscheck wird am Abend vor der Tour telefonisch durchgeführt.

    Verleih von Steigeisen, Pickel, Gurt und Helm ist kostenlos auf Anfrage möglich.

    ACHTUNG

    Wir behalten uns vor die Einschätzung des Wetters sowie der Teilnehmer durch unsere geschulten Bergführer durchzuführen.