Gorner_(c)ChristianRiepler (20)Header
Winter Angebot Sommer Angebot

Anfrage Firntage im Kalsertal

Eine Auswahl der besten Firnabfahrten südlich des Großglockners!

Am Vorabend der ersten Tour gibt es eine Vorbesprechung mit dem Bergführer.

1. Tag: Vom Lucknerhaus aus besteigen wir das Bösen Weibl (3.121 m) in der Schobergruppe. Im Aufstieg freuen wir uns schon auf die Firnabfahrt ins Lesachalmtal. Schließlich kommen wir nach 1.800 Höhenmeter Abfahrt im Ortsteil Lesach an.

Rechts das Böse Weibl

Rechts das Böse Weibl

Spitzkehrengelände

Spitzkehrengelände

 

 

 

 


2. Tag: Vom Lucknerhaus auf 1.918 m aus, bewegen wir uns über die Glorerhütte, das Leitertal und der Burgwartscharte durch die Glocknergruppe zu unserem Tagesziel – die Stüdlhütte auf 2.802 m. Das beeindruckende im Leitertal ist, daß man dort im Winter einsam unterwegs ist und bei jedem Schritt den Großglockner vor Augen hat.

Leitertal mit Großglockner

Leitertal mit Großglockner

Stüdlhütte 2.802m

Stüdlhütte 2.802m

 

 

 


3. Tag: Heute wird ein Schitourengeheimtipp gelüftet. Die wohl beste und anspruchsvollste Abfahrt der ganzen Woche. Wir steigen von der Stüdlhütte über das Teischnitz- und Fruschnitzkees zum Romariswandopf (3.511 m) auf. Von dort aus folgt die Abfahrt durch Gletscherbrüche und steile Firnhänge ins Dorfertal. Gesamt sind das etwa 2000 Höhenmeter Abfahrt! Über das Dorfertal – links die Glocknergruppe und rechts die Granatspitzgruppe – gelangen wir wieder zum Taurer/Kals

Die letzten Meter zum Romariswandkopf

Am Romariswandkopf

Fruschnitzkees

Fruschnitzkees

 

 

 

 


Stützpunkt: Kals am Großglockner, Gasthof in Kals bzw. Stüdlhütte.
Anforderungen:
Schitourenerfahrung, Grundkondition für 1.600 Höhenmeter, sichere Abfahrtstechnik.
Termine: Do. 5.-So. 8. April 2018, Do. 12.-So. 15. April 2018

Teilnehmerzahl: 1-4 Personen
Preis: ab € 495,- pro Person, inkl. 2x Halbpension im Gasthaus, 1x Halbpension Stüdlhütte.

 


Kontaktinformationen

Infotelefon: 0043.(0)664.4161289


Anfrage