header argentiere
Winter Angebot Sommer Angebot

TERMINE »

12.Jan.2018
3. Eiskletterfestival Osttirol

Vom 12 - 14 Jänner 2018 findet die dritte Auflage des Eiskletterfestivals im Eispark Osttirol statt! Stargast Robert Jasper, Firmenausstellungen, kostenlose Workshops, 3.Osttirol Eismaster uvm.!!!

Anfrage Argentiere Kessel

Der Argentierekessel ist ein seitliches Hochtal in Chamonix (Frankreich), das sicherlich die höchste Dichte an hochqualitativen Nordwandtouren in den Alpen bietet. Kurze Zustiege und Klettereien von 700 Hm bis 1100Hm, ab einer Steilheit von 70° aufwärts, lassen die Nordwandherzen höher schlagen! Für die, die diese Art des Bergsteigens lieben ist es zweifellos ein Muss! Folgend werden drei Routen vorgeschlagen, die von oben nach unten an Schwierigkeit und Länge zunehmen.

Argentiere Kessel von der Bergstation der Bahn aus gesehen

Argentiere Kessel von der Bergstation der Bahn aus gesehen


Aguille Verte (4122m) „Whympercoloir“

Die Aguille Verte gehört mitunter zu den ästhetischsten Berge der Alpen und zu den schwierigsten 4000ern. „Mit der Besteigung der Aguille Verte wird aus einem Bergsteiger ein Alpinist“, das waren die Worte des berühmten französischen Bergsteigers Gaston Rebuffat, die sicherlich zum Ruhm dieses Berges beigetragen haben. Am 29 Juni 1865 wurde dieser Berg von Edward Whymper, begleitet von den Schweizer Bergführern Christian Almer und Franz Biner, über die gleichnamige Route erstbestiegen. Sie ist heute noch der „Normalweg“ am die Ag. Verte. Die Schwierigkeiten sind nicht allzu hoch (55° im Eis), dennoch ist hier der ganze Bergsteiger gefragt, denn neben einer sehr guten Kondition (800 Hm – Coloirlänge) ist Trittsicherheit und Erfahrung auf den hohen Bergen Voraussetzung!

Am Ende des Coloirs ist es über den messerscharfen Grat nicht mehr weit

Am Ende des Coloirs ist es über den messerscharfen Grat nicht mehr weit

Die Aguille Verte mit dem Whymper Coloir auf der rechten Seite

Die Aguille Verte mit dem Whymper Coloir auf der rechten Seite

 


PROGRAMM
1.Tag: Anreise und Treffpunkt in Chamonix bei der Mer de Glace Bahn um 15 Uhr. Ausrüstungscheck und Besprechung der Tourentage. Anschließend mit der Bahn auf die Ag. du Midi und Abstieg zur Cosmiques Hütte.

2.Tag: Akklimatisation- und Vorbereitungstour in der Nähe der Cosmiques Hütte am Mont Blanc du Tacul. Abstieg und Aufstieg zurück zur Midi-Bahn. Übernachtung im Tal.

3.Tag: Fahrt mit der Mer de Glace Bahn und Zustieg zur Couvercle Hütte (ca. 3 Stunden)

4.Tag: Sehr sehr früher Aufbruch, wir werden die Tour im dunklen klettern, da sie durch die südseitige Ausrichtung schnell weich wird und so bei den ersten Sonnenstrahlen am Gipfel stehen. Abseilen über die Tour und Abstieg nach Chamonix. Anschließend Heimreise.

VORAUSSETZUNGEN
Sehr gute Kondition, große alpine Erfahrung und sicheres Nachsteigen im Grad WI3.

DAUER
4 Tage, von März bis Juni.

GRUPPEN
max. 1 Person

PREIS VORBEREITUNGSTOUR
1 Person     € 350,-/Tag

PREIS WHYMPERCOLOIR
1 Person     € 1100,-

LEISTUNGEN
Organisation und Führung durch staatlich geprüften Kalser Berg- und Schiführer
Verleih von Steigeisen, Pickel, Gurt und Helm kostenlos auf Anfrage.

ZUSATZKOSTEN
Aufenthaltskosten und Bergführerspesen (Anfahrt, HP und Lift)


Les Courtes (3856m) „Schweizerführe“

Im Jahre 1938 wurde diese Route in der Nordostwand der Les Courtes von den Schweizern C. Cornaz und R. Mathey erstbegangen. Sie führt rechts des Nordostpfeilers über anfangs Eisschläuche und nach oben hin immer breiter werdenden Eisflanken. Die Schwirigkeiten erreichen höchstens 70° (ca. WI3) bei einer satten Länge von 800 Höhenmeter. Der Abstieg erfolgt dann entweder nach Chamonix oder zurück nach Argentiere. Dies ist zweifellos eine der schönsten Nordwandtouren dieses Grades in den Alpen!

In oberen Teil der Schweizerführe

In oberen Teil der Schweizerführe

Am Gipfel des Les Courtes

Am Gipfel des Les Courtes

 


PROGRAMM
1.Tag: Anreise und Treffpunkt in Chamonix bei der Mer de Glace Bahn um 15 Uhr. Ausrüstungscheck und Besprechung der Tourentage. Anschließend mit der Bahn auf die Ag. du Midi und Abstieg zur Cosmiques Hütte.

2.Tag: Akklimatisation- und Vorbereitungstour in der Nähe der Cosmiques Hütte am Mont Blanc du Tacul. Abstieg und Aufstieg zurück zur Midi-Bahn. Übernachtung im Tal.

3.Tag: Fahrt nach Argentiere und mit der Bahn auf die Grands Montets Bergstation. Je nach Schneelage mit Schi/Schneeschuhe Zustieg auf die Argentiere Hütte (ca. 3 Stunden)

4.Tag: Sehr früher Aufbruch, Zustieg zur Wand und Kletterei. Abstieg nach Argentiere oder Chamonix, je nach Verhältnissen. Anschließend Heimreise (oder am nächsten Tag, je nach Müdigkeit).

VORAUSSETZUNGEN
Sehr gute Kondition, große alpine Erfahrung und sicheres Nachsteigen im Grad WI3.

DAUER
4 Tage, von September bis Juni.

GRUPPEN
max. 1 Person

PREIS VORBEREITUNGSTOUR
1 Person     € 400,-/Tag

PREIS SCHWEIZERFÜHRE
1 Person     € 1500,-

LEISTUNGEN
Organisation und Führung durch staatlich geprüften Kalser Berg- und Schiführer
Verleih von Steigeisen, Pickel, Gurt und Helm kostenlos auf Anfrage.

ZUSATZKOSTEN
Aufenthaltskosten und Bergführerspesen (Anfahrt, HP und Lift)


Les Droites (4001m) „Ginat“

Die Droites Nordwand gehört mit über 1000 Metern Höhenunterschied zu den längsten Nordwänden der Alpen. Durch die feuchten Sommer oder Winter ergeben sich immer wieder sehr gute Eis- und Schneeverhältnissen. Mehrere Routen ziehen durch dieses breite Wand, doch die in den letzten Jahren am häufigsten begangene ist zweifellos die „Ginat“ und das nicht ohne Grund, denn wunderschöne Eis- und Schneeschläuche (bis WI5) schlängeln sich immer weiter nach oben, hie und da ergeben sich bei weniger guten Verhältnissen auch Mixedpassagen, die aber den vierten Grad nicht überschreiten. Den Ausstieg findet die Tour auf der Breche de Droites, wo nun südseitig zur Couvercle Hütte abgeseilt wird. Diese Tour ist absolut nur was für extrem konditionsstarke erfahrene Eiskletterer! Ein Training dorthin ist dennoch für viele Bergsteiger machbar!

Ein früher Start ist hier nötig - Einstiegsgully

Ein früher Start ist hier nötig – Einstiegsgully

Eisfeld im Mittelteil, bevor es wieder aufsteilt

Eisfeld im Mittelteil, bevor es wieder aufsteilt


PROGRAMM
1.Tag: Anreise und Treffpunkt in Chamonix bei der Mer de Glace Bahn um 15 Uhr. Ausrüstungscheck und Besprechung der Tourentage. Anschließend mit der Bahn auf die Ag. du Midi und Abstieg zur Cosmiques Hütte.

2.Tag: Akklimatisation- und Vorbereitungstour am Mont Blanc du Tacul (z.B. Supercoloir). Abstieg und Aufstieg zurück zur Midi-Bahn. Übernachtung im Tal.

3.Tag: Fahrt nach Argentiere und mit der Bahn auf die Grands Montets Bergstation. Je nach Schneelage mit Schi/Schneeschuhe Zustieg auf die Argentiere Hütte (ca. 3 Stunden) oder Übernachtung in der Bergstation.

4.Tag: Sehr früher Aufbruch, Zustieg zur Wand und Kletterei. Abstieg Chamonix und anschließend Heimreise (oder am nächsten Tag, je nach Müdigkeit).

VORAUSSETZUNGEN
Extrem gute Kondition, große alpine Erfahrung und sicheres Nachsteigen im Grad WI5.

DAUER
4 Tage, von September bis Juni.

GRUPPEN
max. 1 Person

PREIS VORBEREITUNGSTOUR
1 Person     € 450,-/Tag

PREIS GINAT
1 Person     € 2500,-

LEISTUNGEN
Organisation und Führung durch staatlich geprüften Kalser Berg- und Schiführer
Verleih von Steigeisen, Pickel, Gurt und Helm kostenlos auf Anfrage.

ZUSATZKOSTEN
Aufenthaltskosten und Bergführerspesen (Anfahrt, HP und Lift)


Kontaktinformationen

Infotelefon: 0043.(0)664.4161289


Anfrage