Großglockner_(c)_Berg_im_Bild_OG5
Winter Angebot Sommer Angebot

FAQ zur Grossglockner Besteigung

1. Wann ist die beste Zeit für eine geführte Tour zum Großglockner?

Mitte Juni bis Mitte Juli, sowie Mitte September bis Mitte Oktober.
Genauso empfehlenswert sind zweifelhafte Wettersituationen, die sich oft zu sehr schönen und einsamen Gipfelbesteigungen entpuppen.
Der Großglockner lässt sich am angenehmsten und leichtesten bei einer Schneeauflage besteigen.

2. Wie früh muss ich buchen?
Für geführte Touren die im Sommer stattfinden, empfehlen wir eine Reservierung bis spätestens 3 bzw. 2 1/2 Monate vor Tourenstart.


3. Ist es möglich auch mit 4 Personen pro Bergführer am Großglockner Normalanstieg zu gehen?
Grundsätzlich werden die Großglocknerbesteigungen am Normalanstieg aus Sicherheitsgründen mit maximal 3 Personen + Bergführer/in ausgeführt.
Bei einer Gruppengröße von 4 Personen muss ein(e) zweite(r) Bergführer/in herangezogen werden.

4. Sind im Tarif die Hüttenkosten inbegriffen? Wie erfolgt die Hüttenreservierung?
Nein, für die Hüttenkosten müssen Sie selbst aufkommen.
Falls Sie Mitglied einer alpinen Institution sind, bitte nicht den Ausweis vergessen!
 Die Hüttenreservierung übernimmt bei geführten Glocknerbesteigungen 
das Kalser Bergführerbüro.

5. Wie erfolgt die Bezahlung?

Die Bezahlung erfolgt bei den ein- zweitägigen Touren in bar, nach Abschluss der Tour.

6. Welche Bergschuhe sind für den Großglockner geeignet?
Bergschuhe der Kategorie C -D.
Robuste, knöchelhohe Bergschuhe mit einer steifen Sohle.

7. Welche Ausrüstung brauchen wir? Ist die Spezialausrüstung enthalten?
Für den Großglockner werden Steigeisen, Klettergurt und Helm kostenlos zur Verfügung gestellt. Für die Grundausrüstung finden Sie hier den Link.

8. Was ist wenn wir während der Tour umdrehen müssen, oder das Wetter in der Früh plötzlich schlecht ist?

Der Bergführer ist jederzeit berechtigt, die Tour aus Sicherheitsgründen bzw. fehlendem Eigenkönnen der Teilnehmer abzubrechen.

9. Wie lange bleibt man am Gipfel?
Normalerweise zwischen 10 – 20 Minuten. Die BergführerIn sind bemüht, einen drohenden Gipfelstau auszuweichen. Deshalb ist es auch davon abhängig, wie viel am Berg los ist.

10. Gibt es Wifi und Lademöglichkeit am Berg?
Die Stüdlhütte ist mit Wifi ausgestattet. Am gesamten Berg ist ausreichend Netzempfang. Für das Laden von Smartphones können auf der Stüdlhütte die vorhandenen Steckdosen benutzt werden. Ein kleiner Akkupack ist speziell für die Erzherzog Johann Hütte empfehlenswert, da dort keine Lademöglichkeiten vorhanden sind. Ansonsten wenden Sie sich bitte an das Personal.

11. Kann ich Sachen auf der Hütte deponieren?
Auf der Stüdlhütte gibt es mehrere Schließfächer, die gegen eine Kaution vermietet werden können. Auf der Erzherzog Johann Hütte werden die Sachen während der Gipfelbesteigung  in der Hütte im Trockenraum offen deponiert.

12. Parkplatzkosten/Mautgebühren?
Die Einhebung der Maut erfolgt durch Lösen eines Tickets bei der Auffahrt, auf dem Parkplatz und an der Mautstelle selbst sind Kassenautomaten installiert, an denen die fällige Gebühr bezahlt werden kann.

Tarife Kalser Glocknerstraße 2018
PKW bis 3 Stunden € 4,00
PKW bis 6 Stunden € 7,00
PKW bis 24 Stunden € 10,00
PKW 2-7 Tage € 14,00
PKW 8-14 Tage € 20,00