Großglockner_(c)_Berg_im_Bild_OG14
Winter Angebot Sommer Angebot

Beiträge in 'profis'

10. Nov 2015

Seilrennen

in Bearbeitung

10. Nov 2015

EISPARK Osttirol


Österreichs größter künstlicher Eisklettergarten

initiiert und betrieben durch Kalser Bergführer und Bergführer von Bergsport Osttirol
Vorgeschichte

Die Kalser Bergführer Motz und Vitto konnten einige Erfahrungen aus zwei Eisklettertrips nach Nordamerika sammeln. Dort gibt eine Vielzahl an Eisklettergärten, künstlicher und natürlicher Art, die regen Anspruch finden in der Szene, sei es bei Anfäger als auch bei den Profis. Grund genug also dem Trauerspiel in Osttirol ein Ende zu setzen – ein Anlaufpunkt für die Eiskletterer muss her! Nach der Suche nach einem geeingneten Wandl, das groß, hochgelegen, schattig und genügend Wasser in der Nähe hat, wurden wir im Taunertal, im Bereich der Wohlgemutalm (Matreier Tauenrhaus) letztendlich fündig.

Zielsetzung
Osttirol bietet alles was das Wintersportlerherz begehrt, vom Schitourengehen zum Winterbergsteigen bis zum Eisklettern. Eine Vielzahl an Eisfällen ist über ganz Osttirol verstreut und durch die hochgelegenen, schattigen Tälern auf der Südseite des Alpenhauptkammes, bilden sich die Eisfälle besonders früh im Jahr und sind nicht mehr »

20. Aug 2015

4.Eiskletterfestival

21. Apr 2015

Großglockner Nordwand

Die Glocknernordwand bietet eine Reihe an sehr hochwertigen Eis- und Mixedanstiegen. Bereits mit ein bisschen Eisklettererfahrung und einer guten Kondition, kann in Begleitung eines Bergführers eine der Routen an der Nordwand geklettert werden.

Wenn einerseits überhaupt keine Erfahrung im Eisklettern oder im Begehen von Schneeflanken vorhanden ist, so bieten wir gerne einen Eiskletterschnuppertag oder eine vorbereitende leichtere Nordwandtour (Prijakt Nordrinne, Hochgasser Hauptgully,…) an.

Andererseits können solche Touren auch als Vorbereitung für größere Nordwände, wie sie in den Westalpen anzutreffen sind dienen.

Übersicht Großglockner Nordwand, aus www.bergsteigen.com

Mayerlrampe
der beliebteste Eisanstieg am Glockner

Diese am 19.10.1967 durch den Osttiroler Bergsteiger Sepp „Blasl“ Mayerl, H. Lindner und H. Messner erstbegangene Nordwandtour gewann rasch an Beliebtheit. Im Jahre 1986 wurde sie vom Stubaier Andi Orgler sogar mit Schi erstbefahren und war jahrelang eine der Pflichttouren des mehr »

20. Apr 2015

Eiger Nordwand

Wer kennst sie nicht? Die Eiger Nordwand ist durch die vielen Tragödien auch bei nicht-Bergsteiger bekannt. Geschichtlich braucht man gar nicht mehr viel dazu sagen, es wurden Bücher darüber geschrieben und Filme gedreht.Sie gehört zu den zu den drei großen Alpennnordwände und mit 3,5 km und 1800 Höhenmeter ist die klassische Heckmairroute eine der anstrengendsten und längsten Klettertouren der Alpen. Durch die hohe Gefährdung an Steinschlag und Lawinen müssen die Verhältnisse absolut passen. Sie ist und bleibt ein Mythos! Dennoch kann ein solches Vorhaben durch spezielles Training und viel Motivation für den erfahrenen Allround-Bergsteiger nicht nur ein Traum bleiben…!

Kurz vorm Hinterstoisser Quergang Endlich am Mittellegigrat!

Wenn du dich angsprochen fühlst und die richtigen Voraussetzungen mitbringst, werden wir zusammen eine Vorbereitungstour mehr »

20. Apr 2015

Argentiere Kessel

Der Argentierekessel ist ein seitliches Hochtal in Chamonix (Frankreich), das sicherlich die höchste Dichte an hochqualitativen Nordwandtouren in den Alpen bietet. Kurze Zustiege und Klettereien von 700 Hm bis 1100Hm, ab einer Steilheit von 70° aufwärts, lassen die Nordwandherzen höher schlagen! Für die, die diese Art des Bergsteigens lieben ist es zweifellos ein Muss! Folgend werden drei Routen vorgeschlagen, die von oben nach unten an Schwierigkeit und Länge zunehmen.

Argentiere Kessel von der Bergstation der Bahn aus gesehen

Aguille Verte (4122m) „Whympercoloir“
Die Aguille Verte gehört mitunter zu den ästhetischsten Berge der Alpen und zu den schwierigsten 4000ern. „Mit der Besteigung der Aguille Verte wird aus einem Bergsteiger ein Alpinist“, das waren die Worte des berühmten französischen Bergsteigers Gaston Rebuffat, die sicherlich zum Ruhm dieses Berges beigetragen haben. Am mehr »

20. Apr 2015

Hohe Tauern

Die Hohen Tauern bieten eine ganze Reihe an hochqualitativen Eis- und Mixedanstiegen. Von ganz leicht für den Einsteiger in die Nordwandwelt bis ganz schwer, sprich Eiger Nordwand – Niveau. Folgend werden ein paar der lohnendsten Nordwandtouren vorgeschlagen, in denen sich besonders im Herbst, aber auch im Frühjahr die besten Bedingungen finden lassen.

Nordwandkletterei am Hochgasser

Hoher Prijakt Nordrinne
Perfekte Einsteigertour in der Schobergruppe

Dieser mächtige Dreitausender in der Schobergruppe ist von vielen Winkeln aus sichtbar. Die hohen Nordwänden machen sich bereits im hintersten Defereggental sichtbar. Auf der Ost- und Südseite fällt er relativ flach ab und nach Westen zu bildet er einen wunderschönen Grat, der sich im Sommer genüßlich klettern lässt. Interessant für uns ist jedoch die Rinne, die sich zwischen dem Hohen und Niederen Prijakt bildet. Eine ca. 500 Hm hohe bis 55° steile Rinne zieht mehr »

20. Apr 2015

Klassische Nordwände

Von der Großglockner bis zur Eiger Nordwand
Die Königsdisziplin des Bergsteigens schlechthin ist das Erklettern der Wände über ihre schattige Seite. Viele weltberühmte Routen führen über die Nordwände und deswegen sind die Begehungen auch so heiß begehrt. Wir bewegen uns hier meist mit Steigeisen und Pickel und im Gegensatz zu früher, wo man diese Wände noch problemlos im Sommer klettern konnte, weichen wir auf die Zwischensaisonen aus. Das Frühjahr und insbesondere der Herbst sind die Jahreszeiten, wo man solche Wände sicher durchsteigen kann. Die Kalser Bergführer sind der perfekte Begleiter für solche Touren – jahrelange Erfahrungen und zahlreiche Begehungen, sei es in der „hauseigenen“ Nordwand des Großglockners, in den kleineren, aber nicht zu unterschätztenden Nordwänden der Hohen Tauern, oder in den Klassikern der Westalpen, es lässt sich nicht so leicht eine Nordwand finden, die von uns nicht geklettert worden ist 🙂

mehr »

20. Apr 2015

Kandersteg

Das Eisklettermekka der Alpen!
Wenn der Föhn nicht gerade die Überhand hat, so bilden sich rund um das kleine Schweizer Dörfchen, am Ende Lötschentales situiert, eine Vielzahl an Eisfällen jedes Schwierigkeitsgrades und Länge, sodass wenn man als Eiskletterer oder auch nicht-Eiskletter hinkommt nur vom Staunen nicht mehr wegkommt! Das Angebot begrenzt sich aber nicht nur auf die leicht einsehbare Wand „Öschiwald“, sondern Gasterntal, Öschisee und zu allerletzt die Breitwangfluh, die sicherlich weltweit seinesgleichen sucht!

Crack Baby Rattenpissoir

Bei den unten vorgestellten Touren handelt es sich um eine kleine Auswahl an Routen zwischen WI4 und WI6, die je nach Können und Motivation natürlich stark variieren kann. Die Touren können auch einzeln gebucht werden.

PROGRAMM
1. Tag: Anreise nach Kandersteg, Treffpunkt um 18 Uhr. Besprechung der Tourentagen mehr »

20. Apr 2015

Gasteinertal

… eines der schönsten Eisklettertäler Österreichs!
Das Salzburger Gasteiner Tal zählt sicherlich zu Tälern mit der höchsten Eisfalldichte in Österreich. Dementsprechend zieht es auch die Kletterer dorthin. Ob am Taleingang, in Sportgastein oder im Anlauftal, es findet sich je nach Verhältnisse für jeden das entsprechende Routenangebot. Das Anlauftal mit der Arena rund um den Mordor bildet allerdings schon eines der imposantesten Eisgebilden in ganz Österreich!

Supervisor bei sehr guten Verhältnissen Unterwegs in „Happy Days“

Bei den unten vorgestellten Touren handelt es sich um eine kleine Auswahl an Routen zwischen WI4 und WI6, die je nach Können und Motivation natürlich stark variieren kann. Die Touren können auch einzeln gebucht werden.

PROGRAMM
1. Tag: Anreise ins Gasteinertal und Treffpunkt um 18 mehr »